Am 10. April dürfen wir die Mitglieder des Grossen Rats wählen. Aus der Gemeinde Erlen stellen sich zwei interessante Persönlichkeiten zur Wahl.

Rahel Hartmann (Jahrgang 1990) hat als jüngstes von 5 Geschwistern früh gelernt, sich durchzusetzen. Dabei ging es zwar etwas hart(mann) zu und her – jedoch immer fair. Gerechtigkeit ist für sie eine Herzensangelegenheit. Deshalb ist auch ein starkes Bildungssystem sehr wichtig, wo alle die gleichen Chancen und Möglichkeiten haben. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit engagiert sie sich in diversen Prüfungskommissionen in den Fachbereichen Hotellerie und Gastronomie. Sie möchte als unabhängige Person gemeinsam mit der SP etwas verändern, statt tatenlos zuzusehen.

 

Blerim Hasani (Jahrgang 1982) kam im Alter von 9 Jahren nach Siegeshausen, wo er die obligatorische Schulen besuchte. Er absolvierte seine Ausbildung im Pflegebereich und leitet seit 2010 zwei Stationen für innere Medizin am Kantonsspital in Münsterlingen.  Er ist verheiratet und hat mit seiner Frau 2 schulpflichtige Kinder, Tradition hat für ihn das generationenübergreifende gemeinsame Skiwochenende der Hasanis auf den Flumserbergen. Die Schweiz ist für ihn die Heimat, deshalb ist es für ihn klar, dass er mitentscheiden will und auch bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Er ist Mitglied der Volksschulbehörde Erlen.

Ich schreibe Rahel Hartmann und Blerim Hasani zweimal auf meine Liste, da ich überzeugt bin, dass im neuen Grossen Rat auch Erlen wieder eine Stimme haben muss.

 

Leserbrief

Hannes Bär

8586 Riedt

 

14. Mär 2016